Parkraumbewirtschaftung

1) BILD ÄNDERN

2) TITEL ÄNDERN

Flächendeckende Parkraumbewirtschaftung in Wien

3) BESCHREIBUNG

In den Wiener Bezirken 1 bis 12, 14 bis 20 gibt es bereits eine flächendeckende Kurzparkzone. Dies bedeutet, dass auf allen Straßen dieser Gebiete das Abstellen eines mehrspurigen Fahrzeuges gebührenpflichtig ist.

Am 1. März 2022 wird die Parkraumbewirtschaftung auf die Bezirke 13, 21, 22, und 23, sowie auf den bisher teilbewirtschafteten 11. Bezirk ausgedehnt.

Eine Karte zur Übersicht der ab 1. März 2022 geltenden Kurzparkzonen finden Sie hier. Eine Antragstellung für den dann notwendigen Parkkleber ist seit 1. Dezember 2021 möglich.

Die Wirtschaftskammer Wien bietet eine Vorprüfung zum Onlineantrag für Parkkleber für Betriebe.
Dieser Online-Ratgeber prüft, ob es sinnvoll ist, einen Antrag für eine Parkkarte zu stellen.

Weitere Serviceleistungen:

1) Webseminar zum Nachsehen:
Webseminar „Parkraumbewirtschaftung 2022 & betriebliches Mobilitätsmanagement“

2) LKW-Stellplätze in Wien
Diese Regelung betrifft auch Fahrzeuge über 3,5 Tonnen, die dann zum dauerhaften Parken im öffentlichem Raum in Wien nicht mehr (kostenlos) abgestellt werden können. Eine Information zu LKW-Stellplätzen in Wien finden Sie hier.

3) Pendelmöglichkeiten nach Wien
In den letzten Jahren wurde der Ausbau des öffentlichen Verkehrs massiv vorangetrieben. Entlang der Hauptachsen nach Wien sind Regional- und S-Bahnen werktags im Viertelstunden-Takt unterwegs. Pendeln Sie günstig, komfortabel und Umweltbewusst nach Wien.
Eine Übersicht finden Sie hier.

Kontaktieren Sie uns

Ihr Vienna Business District Management. (Foto: C. Führtner)

Das Vienna Business District Management unterstützt Sie bei Ihren Anliegen in allen Standortfragen: Ob Immobiliensuche, Infrastruktur, Fragen zu Förderungen und ressourcenschonendem Wirtschaften – wir informieren Sie und vernetzen Sie verlässlich mit den “richtigen” Stellen und PartnerInnen.

Kontakt

Weitere Themen

2022-02-25T12:51:39+01:00
Nach oben