PHOTOVOLTAIK-OFFENSIVE

1) BILD ÄNDERN

Mehr Sonnenstrom von Gründächern in Wien

Mehr Sonnenstrom von Gründächern in Wien

3) BESCHREIBUNG

Die Stadt Wien forciert den Ausbau der Sonnenenergie und startet mit der Wiener Photovoltaik-Gründachförderung eine neue Förderschiene. Als weitere Maßnahme werden die Mittel für den Wiener Ökostromfonds um rund zwei Millionen Euro erhöht. Damit stehen 2021 dreimal so viele Fördermittel für die Errichtung von Photovoltaikanlagen zur Verfügung wie bisher.

Die neue Förderschiene bietet Synergieeffekte durch die kombinierte Nutzung von Gründach und Photovoltaik. Die Abwicklung der Förderung der Photovoltaikanlage erfolgt im Rahmen des Wiener Ökostromfonds. Auch für Dachbegrünungen gibt es geeignete Förderungen durch die Stadt Wien.

Infos zu den Förderungen von Photovoltaik-Anlagen finden Sie unter: https://bit.ly/2RLrkac

Alle Informationen zur Förderung von Gründächern finden Sie unter: https://bit.ly/2TkrFBd

Kombination von Gründach und Sonnenstrom bringt viele Vorteile

Mit Hilfe der Synergie von Bauwerksbegrünungen und Solartechnologien kann die Effizienz und der Ertrag der vorhandenen Fläche gesteigert werden. Eine Begrünung hat eine positive Auswirkung auf die Leistung von Photovoltaik-Modulen. Die Kombination der Dachbegrünung mit Photovoltaik und Solarwärme schafft durch die partielle Verschattung des Gründachs neue artenreiche Lebensräume für Flora und Fauna. Die Nutzung von Solartechnologien auf bereits bestehenden Dächern stellt ein großes Potenzial dar, das es auszuschöpfen gilt. In Wien bieten fast zwei Drittel der Dachflächen ein zumindest theoretisches Potential zur Integration von Solarenergie. Für die Kombination der Solartechnologie mit der Bauwerksbegrünung gibt es mittlerweile eine Vielzahl an unterschiedlichen Umsetzungsmöglichkeiten. Neben einem schlichten “Nebeneinander” gibt es auch ein “Übereinander” der Technologien.

Gewerbegebiet Liesing als gutes Beispiel für die Umsetzung ressourcenschonender Maßnahmen

Im Gewerbegebiet Liesing wurden bereits Solaranlagen mit über 500 kWp (Stand 2019) errichtet, d.h. ein Potential für die Erzeugung von über 500.000 kWh/Jahr geschaffen. Die neue Flächenwidmung im Bereich der Siebenhirtenstraße in Wien Liesing nach dem Entwurf der Vienna Business Districts zeigt, wie einerseits Entwicklungsmöglichkeiten für Betriebe geschaffen werden und andererseits dabei auch ökologische Aspekte berücksichtigt werden können. So konnten die baulichen Entwicklungsmöglichkeiten für die Betriebe wesentlich verbessert werden und gleichzeitig durch den Schutz von Grünraum zusätzlich 1,5 Hektar Grünflächen widmungsmäßig abgesichert werden. Zusammen mit den Bestimmungen über verpflichtende Dachbegrünungen für Dächer (über 12 m²) und verpflichtende Fassadenbegrünungen wird damit ein wichtiger Schritt in Richtung klimaresiliente Gewerbegebiete gesetzt.

Kontaktieren Sie uns

Das Vienna Business District Management unterstützt Sie bei Ihren Anliegen in allen Standortfragen: Ob Immobiliensuche, Infrastruktur, Fragen zu Förderungen und ressourcenschonendem Wirtschaften – wir informieren Sie und vernetzen Sie verlässlich mit den “richtigen” Stellen und PartnerInnen.

Kontakt

Weitere Themen

, 2021-09-02T15:29:43+02:00
Nach oben